Veröffentlicht in Bücher

Der Träumer

Buchautor: Pam Muños Ryan
Illustrator: Peter Sís
Verlag: Aladin
Seitenanzahl: 372

In dem Buch geht es um den jungen Neftalí Reyes, der in Chile wohnt. Am Anfang der Geschichte ist er acht Jahre alt, am Ende 16. Neftalí ist ziemlich verträumt und sammelt Sachen, die er zum Beispiel auf dem Schulweg findet. Sein Vater hält ihn für einen Nichtsnutz und macht sich über ihn lustig. Neftalís Mutter ist schon früh gestorben, seine Stiefmutter heißt Mamadre, sie ist nett zu Neftalí. Er wünscht sich sehnlichst einen Freund, der genauso ist wie er. Neftalí flüchtet sich oft in Traumwelten, da er sehr einsam ist. Er fängt an zu schreiben, dies hält sein Vater aber für eine Schande, genauso wie das Lesen. Doch Neftalí gibt nicht auf. Durch seine Liebe zu Wörtern wird aus dem Jungen später der berühmte Dichter Pablo Neruda.

Den Dichter Pablo Neruda gibt es wirklich, er ist 1904 geboren und 1973 gestorben. Das Buch ist also eine Art Biografie, da es sich auf Ereignisse aus Nerudas Kindheit stützt.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da ich mich direkt in Neftalís Lage hineinversetzen konnte. Seine Abenteuer und Gefühle wurden von Ryan sehr gut und anschaulich beschrieben. Auch die Bilder von Peter Sís sind sehr schön.

Bewertung: @@@@@ (5 von 5)

<!– TopBlogs.de das Original – Blogverzeichnis | Blog Top Liste –>
<a href=“https://www.topblogs.de/“><img border=“0″ src=“https://www.topblogs.de/tracker.php?do=in&id=31587&#8243; alt=“TopBlogs.de das Original – Blogverzeichnis | Blog Top Liste“ /></a>
<!– /TopBlogs.de das Original – Blogverzeichnis | Blog Top Liste –>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s